Patientenveranstaltung: Ergebnisse der Umfrage 2019 zum Befinden Betroffener

2019 haben wir als Selbsthilfegruppe wieder eine Umfrage gestartet. Die dritte seit 2010. Wir wollten herausfinden, unter welchen gesundheitlichen Auswirkungen und Beschwerden betroffene Patientinnen und Patienten immer noch leiden. Deutlich wurde, dass die Folgen des Abrieb von Metall-auf-Metall Großkopf Hüftprothesen wie z.B. die Durom-Metasul-LDH-Hüftprothese von Zimmer-Biomet oder die ASR-Prothese der Firma DePuy nach wie vor erheblich sind. Es wird deutlich, dass auftretende Beschwerden keine Einzelfälle sind und mit dem erlittenen Metallabrieb der Hüftprothese in Verbindung gebracht werden können.

Der Vorstand der SHG hat die Ergebnisse der Umfrage ausgewertet und mit den Ergebnissen der Umfragen von 2010 und 2015 verglichen. Interessiert hat die Frage, unter welchen Beschwerden Betroffene 2019 noch leiden, ob die damals gemeldeten Folgen inzwischen abgeklungen, gleich geblieben oder ob neue dazu gekommen sind.

Die Ergebnisse im einzelnen finden Sie hier